Benei und Partner GmbH

Die Benei und Co. GmbH. wurde auf eine Konditorei-Dynastie aufgebaut, dessen Grundlage wurden von der Bäckerei der Benei Vorfahren gebildet. Die Familie hat ab Anfang der 1 900-er Jahre in Berettyöéjfalü einen hochwertigen Konditorei betrieben. Allerd•ngs im laufe der Zeit hat das Unternehmen eine beachtliche Entwicklung genommen. Gleichzeitig wurde der Sitz erst nach Debrecen, dann nach Budapest verlegt.

Die gegenwärtige Firmeninhaber und Geschäftsführer Benei Låszlö und ihre Frau, haben als Familienmitglieder in diese Konditorei gearbeitet. Ihre Aufgabe war die im Konditorei ununterbrochene Waffelherstellung. Welche eine zunehmende Rolle in der Tätigkeit des Unternehmens und in ihrem Leben eingenommen hat. Dies führte im Jahr 1983 zu Gründung eigenständigen Familienbetrieb in Budakeszi, mit dem Haupttätigkeit als Waffelhersteller und Konditor.

Die Firma hat schon damals hervorragenden Qualität angestrebt, was die als Partner und Besteller fungiernden, im Jahre 1 985 gegründeten einheimische Großfirmen, wie ÅFÉSZ, Közért, Csemege und später Meinl, Kaisers und etc, unterstreichen. Mit diese Erfolge konnte die Firma, die noch zu Anfangszeiten 2-3 Mitarbeiter beschäftigen, den Anzahl der Mitarbeiter, in kürzeste Zeit auf 15 erhöhen. Im Jahre 1 992 wurde der erste Waffelbackautomat, mit dem auch die Möglichkeit gab neue Produkte herzustellen, eingestellt.

Seit 1 995 wird schon auch ins folgende Länder exportiert: Österreich, Slowakei und Rumänien, die auch heute noch sehr wichtige Besteller sind. Die Firma musste wegen diese Erfolge weiter Entwickelt werden, dessen Folge wurde aus der Selbstständiges Unternehmen eine Kommanditgesellschaft. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg auf 40 und der erste automatische Cremegefüllte Waffelschnitt Linie wurde in Betrieb gestellt. Der Platz im Betrieb in Budakeszi, wegen die Expansion und vermehret Herstellung, wurde sehr eng, in folge dessen wurde ein Umschau nach einem neuen Betriebsplatz gehalten. Im Jahre 1997 wurde eine geeignete Immobilie in Budapest Bogåncs Strasse gefunden. Dieses Betrieb war der ehemalige Räkospalotai Milchfabrik, mit eine Grundgröße von 30.000 m2 und eine neue Immobilie mit der Größe von 7500m 2. Die Gestaltung des neuen Produktionsbetriebs dauerte 2-3 Jahre, und im Jahre 2000 konnte das Umzug erfolgen. Gleichzeitig wurde aus der Kommanditgesellschaft eine Gesellschaft mit unbeschränkter Haftung, und der Mitarbeiterzahl stieg auf 100-1 30. Die Entwicklung wurde nicht nur in die Größe der Gesellschaft sondern auch in neue Produkte, bei denen neue technologische Verfahren verwendet wurde. Auf die Produkttafel zu die mehrere Waffelsorten sind zugekommen mehrere süß- und salzige Backwaren. Die Fachliche Standart wurde, von die für diese Produkte gebrauchte und verwendete Herstellung und Verpackungsmaschinen, gesteigert.

Diese riesige Entwicklungen haben auch große Fortschritte am Markt bedeutet. Zu den Inländischen und früher genannten Ausländischen Besteller, gab es neue ausländische Partner: Deuschland, Italein und Übersee auch noch Kanada und die U.S.A.

Fordern Sie ein Angebot an!

7 + 13 =